Devisen Trading 2019 – Wissenswertes zum Trading und Broker Vergleich

Devisen Trading 2019 – Wissenswertes zum Trading und Broker Vergleich

Devisen TradingDer Devisenhandel ist weit verbreitet auf dem Finanzmarkt und wird nur online auf entsprechenden Plattformen getätigt. Eine zeitliche Begrenzung gibt es nicht, die Devisen können 24 Stunden täglich gehandelt werden. Die ersten Schritte sind wie folgt:

  • Ein Live-Konto muss eröffnet werden, in der Regel bei einem Broker. Dieses Konto ermöglicht die entsprechenden Aktivitäten.
  • Das Konto wird beim Broker verifiziert, die erste Einzahlung erfolgt.
  • Das Wichtigste, die Handelsplattformen müssen installiert werden.
  • Ist das geschehen, beginnt das Devisen Trading mit dem Aussuchen des entsprechenden Währungspaares.
  • An dieser Stelle wird das Orderfenster des Brokers geöffnet, die Entscheidung muss fallen, ob auf fallende oder steigende Kurse gesetzt wird.

Das wichtige Hilfsinstrument, das Devisenhandel Demokonto sollte nicht unerwähnt bleiben. Durch dieses Konto sind der Anfänger und der versierte Trader in der Lage, Strategien zu testen und Erfahrungen zu sammeln, ohne eigenes Kapital einsetzen zu müssen.



Grundlagen des Devisen Tradings

Die Grundlage ist das Kaufen einer Währung, während gleichzeitig eine andere Währung verkauft wird; das sogenannte Währungspaar. Beim Währungspaar Euro/USD ist der Euro die Basiswährung, während der US-Dollar die Gegenwährung darstellt.

Einige Begriffe des Devisen Tradings

Devisen Forex Trading

  • Die Major-Währungspaare sind die am meisten gehandelten Währungspaare. Derzeit handelt es sich um GBP-USD, USD-CHF, USD-JPY, USD-CAD, AUD- USD und EUR-USD.
  • Minor-Währungspaare sind selten auftretende Währungspaare. Höhere Spreads kommen hier zur Anwendung.
  • Exotische Währungspaare sind Währungen von Schwellenländern. Die Spreads sind an dieser Stelle noch höher, Interessenten gibt es weniger. Typische Paare sind hier der südafrikanische Rand, der Hongkong-Dollar und der mexikanische Peso.

Der Forex Händler nutzt meistens die Handelsplattform des Brokers, um diesbezügliche Transaktionen durchzuführen. Viele Trader arbeiten außerdem mit einer zusätzlichen Handelsplattform.

Gravierende Fehler beim Devisen Trading

Devisen TraderMeist machen Anfänger diese Fehler. Die Gründe hierfür sind vielfältig:

  • Fehlende Forex trading Erfahrung. Das Demokonto ermöglicht, Erfahrungen zu sammeln. Analysen und Charts sind hilfreich für den Einsteiger.
  • Der Trader erhofft sich zu viel. Devisen Trading ist nicht der Garant für exorbitante Gewinne.
  • Die Transaktionen wurden durchgeführt, ohne eine Strategie einzusetzen. Das ist einer der größten Fehler. Jeder Trader muss das Devisen Trading mit einer durchdachten und vernünftigen Strategie abwickeln. Einfach spontan und wild Transaktionen ohne Grundlage auszuführen, ist nicht empfehlenswert.
  • Der Trader muss diszipliniert das Devisen Trading durchführen. Die Forex Handelssignale müssen beachtet und berücksichtigt werden. Wenn der Kurs ungünstig verläuft, sollte zu diesem Zeitpunkt keine Transaktion stattfinden.
  • Wer zu viel offene Positionen hat und dann noch den Überblick verliert, wird keinen Erfolg im Devisen Trading haben. Keinesfalls gleichzeitig mehrere Währungspaare handeln, das wird bestimmt nicht zu positiven Ergebnissen führen.
  • Es ist wichtig, die Verluste so klein wie möglich zu halten, das heißt mit wenig Investition zu handeln.

Wichtige Tipps für das Devisen Trading

Devisen Trading Strategien

  • Niemals in Hektik und Eile Transaktionen schnell noch zu Ende führen.
  • Das Demokonto sollte so lange täglich genutzt werden, bis sich der Anfänger sicher ist, genug Wissen und Erfahrungen gesammelt zu haben, um im Live-Konto die ersten Transaktionen zu realisieren.
  • Die Forex Handel Strategie hat Vorrang, und das grundsätzlich.
  • Experten raten, niemals mehr als 1 % des gesamten Kapitals pro Trade einzusetzen.
  • Wenig offene Posten gleichzeitig halten. Wer den Überblick beim Devisen Trading verliert, ist tatsächlich verloren.
  • Wenn die Kurse nicht günstig verlaufen, dann lieber keine Transaktionen tätigen.

Devisen Forex Trading ist nicht ohne Strategie oder ein Minimum an Grundwissen durchzuführen.

Empfehlenswerte Handelsplattformen einsetzbar im Devisen Trading

Als empfehlenswert gilt die MetaTrader 4 oder 5 Plattform. Viele Broker stellen  hauseigene Handelsplattformen oder eine Plattform aus der Serie MetaTrader zur Verfügung.

Devisen Trader – Einzelheiten

Devisen Trader ForumFür den Anfänger ist es sinnvoll, mit den bekannten Währungspaaren zu handeln. Die drei häufig gehandelten Paare und die Marktanteile in Prozenten sind:

  • EUR/USD Euro/US-Dollar, 23 %
  • USD/JPY US-Dollar/Japanische Yen, 17,7 %,
  • GBP/USD Pfund Sterling/US-Dollar, 9,2 %.

Erst wenn das Devisen Trading auf professioneller Weise durchgeführt wird, können exotische Währungspaare durchaus Gewinn versprechen. Analysen sind von Wichtigkeit, ebenso wie die entsprechenden Strategien. Ein Beispiel aus dem Bereich Devisen Trading veranschaulicht die Grundlagen der Devisen Tradings:

  • Der Eurokurs wird mit 1,0600 gegen US-Dollar präsentiert,
  • der Trader setzt 100.000 Dollar ein, also den Wert von 106.000 Euro,
  • der Kurs steigt auf 1,0648,
  • nun verkauft der Devisen Trader 106.480 Euro,
  • der Gewinn beträgt 0,0048, was 48 Pips entspricht,
  • in Euro beträgt der Gewinn 480 Euro.

Der gute Forex Anbieter ist das A und O des erfolgreichen Devisen Tradings. Einige gute empfehlenswerte Broker:

BrokerMindesteinzahlungMin. Handelssumme
Plus500
Plus500
Plus500 Erfahrungen
100 Euroindividuell
gkfx
GKFX
GKFX Erfahrungen
Keine0.01
xtb
XTB
Keine0,01
nextmarkets
Nextmarkets
500 Euro0,1
fxpro
FxPro
100 Euro0,01
AVAFX
AvaTrade
AvaTrade Erfahrungen
100 Euro1
Admiral Markets Logo
Admiral Markets
10 Euro0,01

Drei empfohlene Broker punkten mit einigen Vorteilen:

BrokerVorteile
Plus500
Plus500
Die Kontoeröffnung ist innerhalb weniger Minuten erledigt. Einzahlungen können via PayPal oder Kreditkarte erfolgen.
markets.com
Markets.com
Markets.com Erfahrungen
Punktet mit niedrigen Provisionen und Spreads. Handelsplattformen werden als hochwertig und professionell präsentiert.
Etoro
Etoro
Etoro Erfahrungen
Die Plattform von Etoro wird gepriesen.

Devisen Trading BrokerBei der Wahl des Brokers ist das Augenmerk auf das Demokonto zu legen. Dieses Konto sollte nicht zeitlich beschränkt angeboten werden oder Gebühren verursachen. Professionelle Trader nutzen das Demokonto, um neue Währungspaare oder neue Strategie zu testen und zu erstellen. Wenn ein Demokonto mal gerade für einen Monat zur Verfügung, nützt es auch dem Anfänger nichts. In der kurzen Zeitspanne können keine Erfahrungen gesammelt werden. Das gute empfehlenswerte Demokonto sollte folgende Eigenschaften beinhalten:

  • Das Demokonto ist komplett kostenlos,
  • zeitlich unbegrenzt,
  • die erste Einzahlung auf dem Live-Konto beim Broker sollte völlig unabhängig von der Nutzung des Demokontos sein,
  • nur echte Kursinformationen nützen dem Anfänger, um entsprechende Erfahrungen zu sammeln. Die Bedingungen der durchzuführenden Transaktionen mit virtuellem Geld müssen echt dargestellt sein. Andernfalls bringt das Demokonto nicht viel Nutzen.
  • Die Handelsplattformen sollten selbstverständlich den Plattformen des Brokers entsprechen, damit sich der Devisen Trader gleich an die Funktionen der Handelsplattformen gewöhnen kann.

Verluste müssen hingenommen werden, daher ist der Rat eines jeden Experten, nicht mit hohen Summen zu arbeiten und nur jeweils einen Bruchteil des Vermögens einzusetzen. Verluste können mit einem Stopp Loss kontrolliert werden, meist zu aktivieren beim Broker. Der Kundensupport des Brokers ist von äußerster Wichtigkeit. Es ist sinnvoll, einen Probenanruf zu starten. Folgende Fragen sollten beantwortet werden können:

  • Wie lange dauert es, bis der Ansprechpartner sprechbereit ist?
  • Kann das Anliegen kurz erläutert werden, sodass der Ansprechpartner sofort reagiert und eine Lösung parat hält?
  • Gibt es wichtige Informationen zum Devisenhandel, die dem Kunden per Telefon mitgeteilt werden?
  • Werden Webinare angeboten?

Wenn der Broker kein Bildungsmaterial zur Verfügung stellt oder Webinare anbietet, ist dieser Broker für den Einsteiger keinesfalls empfehlenswert.

Weiterbildung im Bereich Devisen Trading

Devisen Trading WeiterbildungJede Gelegenheit zur Weiterbildung sollte genutzt werden. Einmal jährlich kann ein Webinar gebucht werden, um das vorhandene Wissen aufzufrischen oder zu erweitern. In diesem Bereich lernt kein Trader aus.

Vor- und Nachteile des Devisen Tradings

Wie jedes Produkt hat auf dem Markt hat Devisen Trading nicht nur Vorteile aufzuweisen, sondern auch Nachteile:

PositivNegativ
  • Hohe Liquidität.
  • Flexible Forex Handelszeiten.
  • Geringe Investitionen sind möglich.
  • Gewinne können unter Umständen recht ansehnlich sein.
  • Ausführbar via Internet oder mobilen Endgeräten.
  • Profitieren von steigenden und gleichzeitig fallenden Kursen.
  • Falls Gebühren anfallen, sind diese relativ niedrig.
  • Ohne Grundwissen sind diese Geschäfte nicht gewinnorientiert zu betreiben.
  • Das Risiko ist generell hoch.
  • Starke Kursschwankungen ändern die Gewinnchancen schlagartig.

Was ist hilfreich bei der Erstellung einer Strategie

Devisen Trading beachtenDas Trading Tagebuch ist hilfreich, denn hier hat der Trader seine Transaktionen akribisch eingetragen, sodass diese Eintragungen die Grundlage für eine effiziente Strategie bilden. Die Chartanalyse ist ebenfalls nützlich. Forex Trading Softwares sind selbstverständlich empfehlenswert, welche die Vorausberechnung von Kursen anbieten. Welche Punkte sind im Tagebuch aufzuführen:

  • Die gehandelten Währungspaare,
  • genaue Zeitangabe, wann die Transaktion durchgeführt wurde,
  • handelte es sich um abfallende oder steigende Kurse,
  • Stop-Loss aktiviert, wenn ja ab welchem Zeitpunkt,
  • Gewinne und Verluste müssen genau definiert sein,
  • Tagescharts sind dokumentarisch festgehalten.

Kann das Risiko reduziert werden

Allgemeine Forex Broker Empfehlungen verhindern Forex Handel Risiken:

  • Wer ohne Grundwissen das Devisen Trading durchführt, wird mit Risiken und letztendlich mit Verlusten rechnen müssen,
  • der Verlauf des Kurses der Währungen sollte auch in der Vergangenheit eingehend geprüft werden,
  • größere Positionen versprechen zwar größere Gewinne, jedoch ist das Risiko ebenfalls groß. Lieber kleinere Positionen setzen, aber nicht zu viele, damit der Überblick nicht verloren geht.

Ein Tipp der Experten besagt, dass im Höchstfalle 1.000 Euro vom Einsteiger eingezahlt werden sollten. Die Stop-Loss Order gehört zur Transaktion, um wenigstens nicht komplette Verluste hinnehmen zu müssen. 1 % der Kontoeinlage sollte pro Transaktion nicht überschritten werden.

Spreads der bedeutenden Währungspaare

Der Broker CMC Markets veröffentlichte seine Spreads-Liste:

WährungspaareMindest-Spread„normaler“ Spread
AUD/USD0,7 pts0,9 pts
EUR/JPY1,5 pts1,5 pts
EUR/USD0,7 pts0,7 pts
GBP/USD0,9 pts1,0 pts
USD/CHF1,5 pts1,5 pts
USD/JPY0,7 pts0,7 pts

Die Strategie im Devisen Trading

Strategie im Devisen TradingDer Trader muss sich darüber klar sein, welche Voraussetzungen in der Strategie berücksichtigt werden sollen. Es gibt einige Alternativen:

  • Ist die Grundlage die fundamentale oder die technische Analyse?
  • Wie lange werden die Positionen gehalten?
  • Soll eine individuelle Strategie entwickelt werden oder eine herkömmliche?

Die fundamentale Analyse stützt sich auf Zahlen und Fakten, welche für den Kursverlauf relevant sein können. Die technische Analyse hingegen fokussiert sich auf aktuelle Charts und vergangene Kursveränderungen. Für Anfänger eignet sich eher die fundamentale Analyse. Weitere Erläuterungen:

  • Langzeitstrategien sind bei Positionen anzuwenden, die bis zu einigen Wochen oder sogar Monaten gehalten werden.
  • Daytrading dauert, wie der Name schon sagt, höchstens einen Tag.
  • Scalping besagt kurzzeitige Positionen.

Die Langzeitstrategie kommt in diesem Bereich selten zur Anwendung. Meist werden Daytrading-Strategien eingesetzt, die sich für den Bereich Devisen eignen. Es ist sinnvoll, das Demokonto zu nutzen und gleichzeitig das erforderliche Wissen durch Bildungsangebote und Webinare zu erweitern. Wenn der Broker gut ist, sind schon viele Voraussetzungen für einen erfolgreichen Anfang gegeben.

Fazit:

Devisen Trading Anbieter VergleichDevisen Trading ist ein komplexes Thema, welches für den Anfänger vorerst mit Schwierigkeiten verknüpft ist. Schritt für Schritt kann sich jeder Einsteiger zum professionellen Trader entwickeln. Allerdings ist die Grundbedingung das Grundwissen, welches sich der Trader mithilfe von Webinaren oder Büchern aneignen kann. Der nächste Schritt ist das kostenlose Demokonto, nutzbar ohne Zeitbeschränkung. Das Wissen kann nun in der Praxis angewendet werden. Das virtuelle Geld wird eingesetzt, Risiken sind nicht vorhanden. Transaktionen mit echten Kursverläufen sind selbstverständlich ein Highlight in diesem Bereich. Der Einsteiger kann Erfahrungen in der Praxis sammeln. Allerdings reichen Erfahrungen und Grundwissen noch nicht aus; der perfekte Trader benötigt noch mehr. Die Strategien dürfen nicht außer Acht gelassen werden, denn sie sind das A und O des Devisen Tradings. Es soll nicht nur eine Strategie gewählt, entwickelt oder von der Software geladen werden, nein, die Strategie muss eingesetzt werden, und zwar bei jeder Handelsabwicklung.