Forex Handelszeiten 2018 – die Handelszeiten für den Devisenmarkt

Forex Handelszeiten 2018 – die Handelszeiten für den Devisenmarkt

Der Handel mit Devisen hat in den letzten Jahren einen großen Satz nach vorn gemacht. Ein Grund dafür ist nicht nur die einfache Erreichbarkeit und das schnell zu verstehende Grundprinzip, sondern auch die Tatsache, dass rund um die Uhr gewirtschaftet werden kann. Zwar ist der Markt an bestimmte „Öffnungszeiten“ gekoppelt, durch das Internet ist es jedoch jedem möglich, schnell auf einem weiteren Kontinent weiter zu machen. Der Hintergrund ist in wenigen Worten zusammengefasst: Schließt ein Markt, öffnet in den nächsten Momenten sofort ein weiterer. Enden also bspw. die Forex Handelszeiten in New York, beginnt der Dienst zur gleichen Minute in Sydney. Wie so oft bestätigt sich ein Fakt, der in den Zeiten des Internets kaum noch erwähnenswert scheint: Der Markt schläft nie!

Von Forex Handelszeiten profitieren

Um so richtig von den Forex Handelszeiten Gebrauch machen zu können, lohnt sich ein genauer Blick in die jeweiligen Zeiten. Besonderes Augenmerk sollte dabei auf die sich überlappenden Zeiten in London und New York oder Sydney und Tokio geworfen werden. Es versteht sich von selbst, dass in diesen Zeiten die Börsenaktivität ihren Höhepunkt erreicht. Schließlich ist ein Großteil der Markteilnehmer munter – und dementsprechend auch am Handeln. Je nach Trading-Strategie kann nun umgehend von den Forex Handelszeiten profitiert werden, da eine hohe Aktivität häufig eine gute Grundlage für bessere Geschäfte ist. Möchte besonders mit dem Euro gehandelt werden, sollte nach den Forex Handelszeiten Ausschau gehalten werden, in denen der europäische Markt aktiv ist. Mit jeder weiteren Währung lässt sich das Prinzip wiederholen, so dass jeder Anleger schnell entscheiden kann, in welchen Stunden er seine Aufmerksamkeit gezielt auf seine angehenden Geschäfte legen sollte.



Gesteigerte Möglichkeiten durch Forex Handelszeiten

Forex Handelszeiten im Überblick
Der Devisenmarkt basiert nicht nur auf den Unterschieden der jeweiligen Währungen – er baut ebenso zu einem großen Teil auf Angebot und Nachfrage. Durch die internationale Natur des Marktes ist es nur selten möglich, jedem Anleger die richtigen Forex Handelszeiten zu empfehlen. Schließlich ist jede einzelne Taktik und Strategie an bestimmte Vor- und Nachteile geknüpft, die individuell festgelegt und abgesteckt werden müssen. Die Stunden, die sich für den einen Anleger am besten lohnen, sind für den anderen Geschmack vielleicht ein tiefes Nirvana mit fehlenden Möglichkeiten. Wie so oft ist es nötig, den eigenen Bedarf genau unter die Lupe zu nehmen, um ihn schlussendlich auch an die geeigneten Forex Handelszeiten auszurichten. Der Handel mit Devisen kann zwar erlernt und durchschaut werden – aber sichere Gewinne gibt es nicht!