Forex Handel 2019 – für Anfänger und Profis die besten Forex Broker

Forex Handel 2019 – für Anfänger und Profis die besten Forex Broker

Forex Handel ist der Handel mit Devisen. Eine Währung wird gekauft und eine andere Währung gleichzeitig verkauft. Wenn der Währungskurs der gekauften Währung gegenüber der verkauften Währung steigt, ist ein Gewinn zu verzeichnen. Devisen werden grundsätzlich in Paaren gehandelt. Die bekanntesten Paare sind:
Forex Handel

  • Euro / US-Dollar mit dem Fachbegriff Euro,
  • US-Dollar und Japanischer Yen, Fachbegriff Yen,
  • Pfund Sterling und US-Dollar, Fachbegriff Cable,
  • Australischer Dollar mit US-Dollar, Fachbegriff Aussie,
  • US-Dollar und Kanadischer Dollar nennen sich Loonie,
  • US-Dollar und Schweizer Franken, bezeichnet als Swissy,
  • Neuseeland-Dollar und US-Dollar, genannt Kiwi.

Die Top Währungspaare sind:

  • EUR/USD,
  • USD/JPY,
  • GBP/USD,
  • USD/CHF,
  • USD/CAD.

Einige Begriffe tauchen immer wieder im Bereich Forex Handel auf:

Begriff Erklärung
Lot Das Lot informiert über die Größenordnung. Ein Lot steht für 100.000 Einheiten des Währungspaares.
Mini-Lots Mini-Lots sind der Begriff von 10.000 Einheiten, während die Micro-Lots 1.000 Einheiten darstellen.
Pips So und so viele Pips wurden als Gewinn registriert. Pips ist die kleinste Einheit einer Währung, das bedeutet im Klartext die vierte Stelle nach dem Komma. Bei dem US-Dollar ist ein Pip beispielsweise gleichbedeutend mit 0,0001 Dollar gegenüber dem Euro. Würde sich der Kurs von 1,2100 ändern auf 1,2102 würden 2 Pips als Berechnungsbasis gelten.
Spread Der Spread ist die Differenz zwischen dem Ankaufs- und Verkaufskurs. Die Spanne ist in der Regel von geringer Höhe und wird in Pips umgerechnet.
Majors Majors sind die Währungspaare, die häufig auftauchen.
Minors Minors hingegen sind die Währungspaare, die relativ selten gehandelt werden.
Basiswährung Basiswährung heißt die zu kaufende Währung,
Kurswährung Kurswährung steht für die zu verkaufende Währung.


Zwei Möglichkeiten, um den Forex Handel zu realisieren

Forex Handel BrokerWer täglich tradet, sich im Forex Handel betätigt und auf schnelle Kursimpulse setzt, ist angespannter als der Trader, der den Forex Handel als langfristige Geldanlage ansieht zur Vergrößerung seines Kapitals → Geld verdienen mit Devisenhandel. Währungskurse unterliegen im Normalfall keinen starken Schwankungen; der Pips, die Grundlage der Berechnung, ist die vierte Stelle nach dem Komma. Das Währungspaar Euro/US-Dollar wird zum Beispiel mit 1,15 präsentiert, was bedeutet, dass 1 Euro derzeit 1,15 US-Dollar wert ist.

Forex Broker – der gute Broker ist wichtig für den Forex Handel

Von den Online-Brokern werden Demokonten zur Verfügung gestellt, die mittlerweile zum Standard gehören.

Broker Spreads ab
gkfx
GKFX verspricht hohe Rendite
GKFX.de Test
0,6 Pips
Etoro
Etoro verspricht hohe Rendite
Etoro.com Test
3 Spreads
flat ex Logo
Flat Ex ohne Mindesteinzahlung
0,1 Pips
bdswiss
Bdswiss hohe Rendite und umfassendes Angebotsspektrum
1,2 Pips

Was muss der Einsteiger über den Forex Handel wissen

Forex Handel ErklärungAls Voraussetzung für den Forex Handel ist wenigstens das Grundwissen anzusehen. Ohne Analysen und Strategien sollte kein Forex Handel durchgeführt werden, einfach nach dem Gefühl mit Währungen handeln, ist keinesfalls empfehlenswert. Das Demokonto, was eigentlich zum Bestandteil der Broker-Angebote gehört, ist von größter Wichtigkeit. Mit diesem Konto kann der Anleger sein Wissen erweitern, Forex Trading Erfahrungen sammeln und Transaktionen durchführen, die zu keinen finanziellen Verlusten führen. Regelmäßig veröffentlichte Expertenprognosen und Marktanalysen sind einzusetzende Hilfsmittel, die auch von professionellen Tradern genutzt werden.

Order-Arten

Der Broker kann unterschiedliche Aufträge vom Trader erhalten und ausführen:

Begriff Erklärung
Market Order Market Order ist die einfache und herkömmliche Art im Forex Handel. Das bestimmte Währungspaar wird zum aktuellen Kurs gekauft und verkauft.
Limit Order Limit Order wird dem Broker erteilt, wenn ein bestimmter Kurs erreicht ist. Ist dieser Zeitpunkt eingetreten, wird der Handel in die Wege geleitet.
Stop-Loss-Order Stop-Loss-Order verhindert größere zu erwartende Verluste. Die Position wird geschlossen, wenn der Kurs diesen Punkt erreicht hat. Die bestehende Position kann nur vom Trader gelöscht oder wieder aktiviert werden.
Take-Profit-Order Take-Profit-Order sorgt für die Schließung der Order, allerdings erst dann, wenn sich der Kurs in die vorher bestimmte Richtung bewegt. Gewinne können unter Umständen vorher prognostiziert werden. Falls der Kurs unter- oder auch überschritten wird, schließt sich die Position automatisch.

Die Währungskurse sind abhängig von vielen Geschehnissen:

  • Gravierende Inflationsunterschiede sorgen für Kursschwankungen,
  • Staatsverschuldungen gehen nicht unbemerkt an den Währungskursen vorüber,
  • die politische und wirtschaftliche Stabilität lässt sich an den Währungskursen praktisch ablesen.

Was ist wichtig beim Forex Handel

Forex Handel was ist dasDie zeitnahe Orderausführung durch den Broker ist immens wichtig. Die Spreads sind für den Trader ebenfalls von Interesse. Ersichtlich ist, dass gerade im Forex Handel die Geschwindigkeit der Orderausführung ausschlaggebend für den Erfolg der Transaktion ist. Als Kreuzpaare werden Währungspaare bezeichnet, die nicht den US-Dollar enthalten. Der Dollar ist als weltweite Leitwährung anerkannt. Die meisten Devisenreserven werden daher in Dollar gelagert. Die Anleger vertrauen weltweit auf den Dollar. Exotenpaare sind Währungen, die nicht allzu bekannt sind und über Merkmale verfügen, die von den Hauptwährungspaaren abweichen.

Trader Spreads

Währungspaare Verkauf Ankauf Spread – Gewinnspanne
EUR/USD 1,13996 1,14036 4,0
AUD/USD 0,70503 0,7056 5,7
EUR/GBP 0,8987 0,89959 8,9
USD/CAD 1,36098 1,36117 1,9
GBP/USD 1,27 1,2712 12
NZD/USD 0,67226 0,67267 4,1
AUD/JPY 77,791 77,839 4,8
EUR/JPY 125,842 125,929 8,7
EUR/AUD 1,61824 1,61976 15,2
USD/JPY 110,33 110,344 1,4

Die Spreads werden vom Broker FXCM dargestellt.

Tipps für den Anfänger im Forex Handel

Forex Handel HebelUnüberlegtheit und voreiliges Handeln sind gerade in diesem Bereich nicht empfehlenswert. Einige zu beachtende Ratschläge;

  • Der Einsteiger oder auch professionelle Trader sollte niemals mehr anlegen, als er im finanziellen Bereich verantworten kann. Der eventuelle Verlust darf zu keinem finanziellen Desaster führen.
  • Der Tipp ist, Währungen mit niedrigem Kurs kaufen und mit hohem Kurs verkaufen. Wenn eine Währung niedrig ist, und die Nachfrage steigt, steigt automatisch der Kurs. Allerdings kann dieses Resultat nicht von einem einzigen Trader kommen. Die allgemeine Lage, Angebot und Nachfrage, muss vor der Transaktion genauestens gescheckt werden. Der Leitsatz „niedrig kaufen, hoch verkaufen“ ist hier angebracht.
  • Der gute Forex Broker ist behilflich bei Fragen und Problemen, denn Kunden, die Gewinne anstreben und auch realisieren, sind für jeden Broker willkommen.

Vor- und Nachteile – Forex Handel –

Vorteile Nachteile
  • Viele Handelsmöglichkeiten.
  • Transaktionen können rasch durchgeführt werden.
  • Die Forex Handelszeiten sind anpassungsfähig, da 24 Stunden täglich Transaktionen möglich sind; von Montag bis Freitag.
  • Es muss kein hohes Startkapital vorhanden sein.
  • Renditechancen sind relativ hoch.
  • Handel überall durchführbar, auch mit mobilen Endgeräten.
  • Fundiertes Wissen ist vorteilhaft, um nicht zu sagen, notwendig.
  • Die Forex Handel Risiken sind ziemlich hoch.
  • Die Einarbeitungszeit am Demokonto sollte lieber länger dauern, denn der Forex Handel ist umfassend und risikoreich.
  • Die Kursschwankungen sind häufig nicht vorhersehbar.

Wie wird eine Strategie für den Forex Handel erstellt

Forex Handel lernenEin Trading Journal ist hilfreich und lässt sich aufgrund der eingegebenen Daten erweitern oder führt zu einer neuen Forex Handel Strategie. Die Chartanalysen sind hilfreich, um eine vernünftige Handelsmethode zu verwirklichen. Die Forex Trading Software ist unentbehrlich bei der Kursberechnung. Das Forex Handel Demokonto ist jedoch das A und O, um eine zweckmäßige Strategie erstellen zu können. Eine Form der Strategie ist mit dem Trend zu handeln, die entgegengesetzte Methode heißt gegen den Trend zu handeln. Ratsam ist es, Bildungsangebote einzuholen und Forex Tipps von professionellen Tradern anzunehmen. Die Historie der Währungskurse und die Analysen sind von äußerster Wichtigkeit, die vor einer Transaktion unbedingt berücksichtigt werden sollten. Die Fundamentalanalysen werden aufgrund der politischen Situation und aktueller Ereignisse des jeweiligen Staates erstellt. Dazu gehören Inflationsraten, Staatsschulden, Arbeitslosenraten usw. Die technische Analyse wird auf Basis der Marktuntersuchung ermittelt. Kursdiagramme helfen hier weiter. Der Forex Broker ist daher sorgfältig auszuwählen.

Forex Handel bedeutender als der Aktienhandel

Forex Handel SteuernDer größte Finanzmarkt ist der Forex Handel. Mithilfe des Forex Brokers setzt der Trader auf zu erwartende Veränderungen der Wechselkurse. Es ist ratsam, sich eine lukrative Anlagemethode zu erarbeiten, die Gewinn verspricht. Einsteiger sollten sich wenigstens in der ersten Zeit mit dem Demokonto befassen und die ersten echten Transaktionen mithilfe des Brokers realisieren. Die Grundbegriffe müssen dem Einsteiger bekannt sein, ebenfalls die Zusammensetzung der Devisenkurse, um im gegebenen Fall zeitnah reagieren zu können. Im Forex Handel ist Zeit das wichtigste Wort, denn viele Transaktionen müssen sofort durchgeführt werden, um ein gewinnbringendes Ergebnis zu realisieren. Das Demokonto ermöglicht das Probieren und Testen mit waghalsigen Transaktionen, denn ein Verlust ist nicht zu befürchten. Exotische Währungspaare kann der Trader auch berücksichtigen, denn nicht immer müssen unbedingt die bekannten Währungspaare für große Gewinne sorgen. Im realen Forex Handel ist jedoch in der Anfangsphase des Einsteigers von solchen Experimenten abzuraten.

Fazit:

Forex Handel ForumDer Forex Handel ist für viele Trader optimal; mit wenig Kapital können Transaktionen realisiert werden. Allerdings ist es gerade in diesem Bereich wichtig, über etwas solides Grundwissen zu verfügen. Die Risiken sind enorm, ebenso wie auch die Gewinnchancen. Bevor der Einsteiger jedoch mit Enthusiasmus vorprescht, ist die Inanspruchnahme des Demokontos unerlässlich. Waghalsige Transaktionen mit hohen Einsätzen können getestet werden, da ja das virtuelle Geld zu keinem finanziellen Verlust führt. Die Kursschwankungen zeigen dem Einsteiger die Komplexität des Forex Handels. Wie wichtig zeitnahe Entscheidungen in diesem Bereich sind, wird klar. Der vertrauenswürdige Online-Broker (→ Online Devisenhandel) muss gefunden werden, der das Demokonto zur Verfügung stellt und mit Ratschlägen zur Seite steht. Darüber hinaus ist der Kundensupport des Brokers immens wichtig. Die Handelsplattformen können im Demokonto geprüft werden, welche Plattform ist für wen geeignet. In der Regel verfügt der Broker über mehrere Handelsplattformen, die der Trader wählen kann. Die Mindesteinsätze auf dem Live-Konto müssen nicht astronomisch hoch sein, denn in der ersten Zeit sollte nur wenig echtes Kapital eingesetzt werden, bevor sich der Trader vollkommen sicher fühlt.  Auf jeden Fall ist es sinnvoll, das infrage kommende Währungspaar, unter Berücksichtigung auf die in letzter Zeit aufgetretenen Kursschwankungen, genauestens zu überprüfen. Analysen und Charts sind auch vom professionellen Trader als Hilfsmittel unentbehrlich. Ein Blick auf die aktuellen Nachrichten besagt weiterhin, was sich politisch in dem betreffenden Lande abspielt, könnte es zu plötzlichen Kursschwankungen kommen? Soll die Transaktion lieber warten oder sofort durchgeführt werden? Diese Entscheidungen müssen oft in Sekundenschnelle fallen.