Deutsche Forex-Broker 2021 im Test – Unser Überblick deutscher Forex-Anbieter

Deutsche Forex-Broker 2021 im Test –  Unser Überblick deutscher Forex-Anbieter

Sie möchten als privater Anleger am weltweiten Handel mit Währungen fremder Länder teilnehmen? Dann müssen Sie ein Handelskonto bei einem Forex-Broker eröffnen. Während Banken, Staaten und internationale Industrieunternehmen den Devisenhandel direkt untereinander abwickeln, sind private Forex-Händler auf einen Broker angewiesen. Dieser – möglicherweise deutsche Broker – führt dann für Sie Käufe und Verkäufe aus. Nachdem weltweite Devisenbörsen Ende der 1990er Jahre zum größten Teil ihre Pforten geschlossen haben, findet der Handel mit Fremdwährungen heutzutage in weiten Teilen auf rein digitalem Weg statt. Daher haben sich am Markt zahlreiche Forex-Broker etabliert, die auch privaten Händlern die Teilnahme am Forex-Trading ermöglichen. Eine ganze Weile konnten deutsche Anleger nur Handelskonten bei ausländischen Brokern eröffnen. Doch die Lage hat sich über die Jahre verändert. Heute können Sie sich auch für einige deutsche Forex-Broker entscheiden.
Diese Broker mit Geschäftssitz in Deutschland bieten einheimischen Händlern nicht nur einige Handelsvorteile. Hier profitieren Sie zugleich von mehr Sicherheit als bei ausländischen Anbietern der Branche. Aus diesem einfachen Grund lohnt es sich für deutsche Trader, nach einem Anbieter für den Handel im Bereich Forex in Deutschland Ausschau zu halten. Dort können Sie in aller Regel unter sehr sicheren Bedingungen ein Handelskonto eröffnen.

Die Top 5 der deutschen Broker

Broker Mindest­einlage Order­gebühren Demo­konto  
S Broker Logo
S Broker
0 € ab 3,99 € für 6 Monate Ja zum broker >
comdirect
Comdirect
0 € ab 9,90 € Ja zum broker >
Consors Bank
Consorsbank
0 € ab 3,95 € Nein zum broker >
Onvista Bank Logo
OnVista
0 € nach Modell Ja zum broker >
flat ex Logo
Flatex
0 € ab 7,00 € Ja zum broker >

Nur wenige deutsche Forex-Broker am Markt vertreten

Deutsche Forex BrokerNachdem lange vor allem zahlreiche ausländische Forex-Broker um den Titel „Bester Forex Broker Deutschland“ kämpften, gibt es mittlerweile auch verschiedene deutsche Forex-Broker. Zu diesen zählen:

  • Direkt Anlage Bank (DAB Bank) mit Geschäftssitz in München
  • FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH mit Sitz in Ratingen bei Düsseldorf
  • S Broker AG & Co. KG mit Geschäftssitz in Wiesbaden
  • Varengold Bank AG mit Sitz in Hamburg
  • actior AG mit Geschäftssitz in Hamburg

Als Forex-Händler sollten Sie generell Angebote verschiedener Broker sehr genau miteinander vergleichen. Deutsche Forex Broker verfügen im Unterschied zu ausländischen Anbietern häufig zwar über ein eingeschränktes Angebot an Währungspaaren und Trading-Tools. Dafür aber profitieren Sie – ob ECN Broker in Deutschland oder anderer Dienstleister – von gewissen Vorzügen. Diese beziehen sich vor allem auf das Thema Einlagensicherung und staatliche Regulierung. Zudem können Sie sich auf einen deutschsprachigen Kundendienst verlassen, wenn Sie sich für eine deutsche Trading Plattform entscheiden!

Ausländische Broker mit eigenem Büro in Deutschland

Einige Broker mit Sitz im Ausland unterhalten ein deutsches Büro, um für Kunden aus dieser Region besser erreichbar zu sein. So ist zum Beispiel der Forex-Broker Admiral Market eigentlich in Großbritannien registriert. Den Kundenservice des Brokers können Sie als deutscher Kunden aber problemlos unter einer Berliner Adresse kontaktieren. Der britische Broker CMC Markets unterhält sogar eine eigene Niederlassung in der Bankenmetropole Frankfurt am Main. Auch Forex Capital Markets Limited (FXCM) ist mit einer Zweigstelle in der Bundeshauptstadt Berlin vertreten. Der Broker GKFX Financial Services Ltd. betreibt seinerseits eine Niederlassung in Frankfurt am Main und gehört damit zumindest auf die Liste „Deutsche Broker“. Wenn auch nicht den eigentlichen Unternehmensstandort betreffend. Andere ausländische Broker verfügen nicht über eine Geschäftsadresse in Deutschland, sind für deutsche Kunden aber über eine inländische Telefonnummer zu erreichen.

Warum der Geschäftssitz des Brokers wichtig ist

Sitz des Forex BrokersGanz gleich, ob Sie als Kunde aus Deutschland CFD Broker suchen oder im Bereich Forex in Deutschland aktiv werden möchten: Aus Anlegersicht besteht der wesentliche Vorteil eines deutschen Geschäftssitzes darin, dass deutsche Forex Broker durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) überwacht und reguliert werden. So können sich Händler auf ordnungsgemäße Geschäftsführung aufseiten des Brokers verlassen. Auch wirtschaftliche Probleme eines Anbieters fallen dank geltender Meldepflichten und laufender Kontrollen durch die BaFin schneller auf. Sollte ein deutscher Broker in die Insolvenz abstürzen, sind Kundengelder über die Einlagensicherung der Bundesrepublik Deutschland bis zu einem Betrag von 100.000,00 Euro pro Kontoinhaber abgesichert. Gibt es rechtliche Probleme, unterliegt der deutsche Broker der inländischen Gesetzgebung.
Auch der Gerichtsstand ist in Deutschland angesiedelt. Für Sie als Forex-Händler bedeutet dies, einfacher gerichtlich gegen Broker vorzugehen, falls Sie berechtigte Ansprüche einklagen wollen. Ist die für Sie auf den ersten Blick Beste Trading Plattform nicht Deutschland basiert, sind rechtliche Schritte gegen Anbieter deutlich problematischer.

Wie sicher ist Forex-Trading für mich?

beste deutsche Forex BrokerMöchten Sie als Händler im internationalen Devisenhandel Geld verdienen, sollten Sie sich eines vor Augen führen: Beim Handel mit Währungen über deutsche Broker, aber auch über Auslandsanbieter handelt es sich um eine ausgesprochen risikoreiche Geldanlage. Durch den Einsatz von Hebeln können Sie zwar mit relativ geringem Kapitaleinsatz große Positionen eröffnen. Sollten Sie mit Ihrer Einschätzung zur Kursentwicklung richtig liegen, erzielen Sie mit etwas Glück in kurzer Zeit hohe Gewinne. Entwickeln sich die Devisenkurse jedoch in die falsche Richtung, ist nicht nur das eingesetzte Kapital verloren. Schlimmstenfalls verlangen Broker, dass Sie weiteres Geld auf Ihr Handelskonto einzahlen, um entstandene Verluste auszugleichen. Daher ist es entscheidend, dass Sie Ihrem Broker vertrauen können und dieser über einen guten Kundensupport und weitere verschiedenen Hilfestellungen an Ihrer Seite steht. Zum Beispiel gibt es manche ausländische und deutsche Forex Broker, die die sogenannte Nachschusspflicht ausschließen.

So können enorme Verpflichtungen nach Fehlentscheidungen vermieden werden. Gute Unterstützung bieten nicht nur deutsche Forex-Broker. Auch viele Broker mit einem Geschäftssitz im Ausland sind ihrer Kundschaft bei auftretenden Problemen eine wichtige Hilfe.



Achten Sie bei Foren-Brokern immer auf die Einlagensicherung!

Da sich durch den Einsatz von Hebeln und bei günstigen Kursverläufen hohe Beträge auf Ihrem Forex-Handelskonto befinden können, sollten Sie als Händler sicherstellen, dass Ihr Guthaben möglichst gegen eine drohende Insolvenz des Brokers abgesichert ist. Falls es sich bei einem deutschen Broker um ein Kreditinstitut handelt, kommt zur gesetzlichen Einlagensicherung häufig noch die Absicherung durch einen Bankenverband hinzu. Der deutsche Forex-Broker S Broker beispielsweise ist Mitglied im Haftungsverbund der Sparkassen-Finanzgruppe. Auf diesem Wege sind Kundeneinlagen in unbegrenzter Höhe abgesichert. Auch bei ausländischen Brokern mit Sitz innerhalb der Europäischen Union (EU) greift die gesetzliche Einlagensicherung mit einem Schutz von 100.000,00 Euro pro Konto und Kunde. Hier kann der Schutzmechanismus also durchaus vergleichbar gut wie das ausfallen, was Ihnen deutsche Broker zusichern. Befindet sich der Geschäftssitz eines Brokers jedoch in Übersee (etwa in den USA oder auf den Seychellen), sollten Sie sich als Händler genau nach der geltenden Absicherung ihres Guthabens erkundigen.

Nicht nur deutsche Forex-Broker bieten guten Service

Seriöse deutsche Forex BrokerFür Sie als Händler aus Deutschland ist es generell vorteilhaft, wenn sie Ihren Broker über eine deutsche Hotline erreichen können. Die Anrufe werden dann von deutschsprachigen Mitarbeitern des Brokers beantwortet. Doch nicht nur deutsche Forex-Broker bieten einen solch umfassenden Kundenservice an. Auch zahlreiche ausländische Broker bemühen sich redlich, für Kunden ständig erreichbar zu sein. Das gilt sowohl für den technischen Support als auch für alle Fragen rund um den internationalen Devisenhandel und seine Besonderheiten. Zum nicht nur über deutsche Forex-Broker garantierten guten Kundendienst gehören die folgenden Merkmale:

  • Ein auf mehreren Wegen erreichbarer Kundensupport
  • die Betreuung der Kundschaft in möglichst vielen Sprachen (darunter natürlich Deutsch)
  • Eine gut aufgebaute und idealerweise selbsterklärend aufgebaute Plattform
  • Ausführliche FAQ, die ausnahmslos alle wichtigsten Fragen zum Handel beantworten
  • Aktuelle Nachrichten aus Wirtschaft & Politik
  • Ausbildungsangebote wie Webinare, Seminare & Tipps erfolgreicher Händler

Kontoeröffnung zum Handel im Bereich Forex in Deutschland gelingt leicht

Kontoeröffnung beim BrokerSowohl deutsche Forex Broker als auch internationale Dienstleister ermöglichen Ihnen als Händler eine einfache und nicht zuletzt schnelle Kontoeröffnung. Bei einigen Brokern können Sie sich sogar mit einem Account von Facebook oder Google+ registrieren. Andere Broker verlangen hingegen umfangreichere Daten von Ihnen. Dazu gehören auch Angaben zum Einkommen, Ihrer Vermögenssituation sowie zu bisherigen Handelserfahrungen. Für den Nachweis Ihrer Identität (Legtimierungsverfahren) sehen viele deutsche Forex Broker die Durchführung des sogenannten PostIdent-Verfahrens vor. Positiv: Zunehmend erlauben viele Trading Broker in Deutschland rund um den Devisenhandel auch den digitalen Nachweis der Identität. Hierzu können Sie erforderliche Dokumente entweder online – als Scan oder Fax – übermitteln. Auch das Verfahren VideoIdent wird in der einen oder anderen Variante zunehmend von Brokern genutzt. Dies erspart Ihnen den Gang zur örtlichen Post-Niederlassung. Zudem erlauben immer mehr deutsche Forex Broker die digitale Legitimierung sogar rund um die Uhr. Für viele Berufstätige ist dies ein nicht zu unterschätzender Service-Vorteil.

Bei vielen im Ausland ansässigen Brokern reicht es aus, wenn Sie als Antragsteller eine beidseitige Kopie Ihres Ausweises übersenden. Auch eine aktuelle Betriebskostenabrechnung, der letzte Steuerbescheid oder Kontoauszüge zu Ihrem Girokonto oder Ihrer Kreditkarte müssen Sie teilweise über die Portale hochladen. Sobald Sie den Kontoeröffnungsantrag abgesendet haben, erhalten Sie im nächsten Schritt eine Nachricht zur erfolgreichen Kontoeröffnung. Sobald Sie die im nächsten Schritt die erforderliche Mindestleistung auf Ihr neues Handelskonto überwiesen haben, können Sie direkt mit dem internationalen Devisenhandel beginnen. Für Einzahlungen bieten die meisten Forex-Broker die Auswahl zwischen klassischen Überweisungen, Kreditkartenzahlungen sowie zunehmend verschiedenen Online-Zahlungsdiensten. Achten Sie in diesem Zusammenhang unbedingt auf mögliche Gebühren. Selbst der Betreiber, der im Vergleich als Bester Forex Broker Deutschland abgeschnitten hat, berechnet möglicherweise Gebühren – dabei geht es in erster Linie um Entgelte für Abhebungen vom Konto. Einzahlungen sind meist gebührenfrei.

Nicht nur deutsche Forex locken mit einem Bonus

Mancher deutsche Forex Broker positioniert sich im Wettbewerb, indem er einen Neukunden auslobt. Diesen erhalten Sie, nachdem Sie Ihr erstes Handelskonto eröffnet haben. Wer als Neukunde gibt, erfahren Sie in den Details zu den betreffenden Aktionen. Im Einzelfall können Sie sich auch dann einen Neukundenbonus sichern, wenn Sie zuletzt vor sechs oder mehr Monaten ein Konto beim jeweiligen Anbieter aus dem Vergleich der Dienste aus dem Bereich Forex in Deutschland geführt haben. Richtig aber ist: Auch ausländische Broker präsentieren sich oft großzügig, damit Sie sich dort als neuer Händler anmelden. Eine weitere Möglichkeit einen Bonus zu erhalten, ist die Vermittlung anderer Kundinnen und Kunden. Mittels Bonus können Sie Ihr Kontobudget als Forex-Trader mitunter deutlich erhöhen. Auszahlungen eines solchen Bonus sind in aller Regel ausgeschlossen.

Selbst, wenn Sie den besten MetaTrader Broker Deutschland aus dem Vergleich auswählen. Schließlich möchten Anbieter Sie dazu bewegen, möglichst engagiert zu handeln! Einige Broker vergeben einen festen Betrag als Bonus. Währenddessen wirbt mancher deutsche Forex Broker mit einer prozentualen Erhöhung auf Basis Ihres eingezahlten Kapitals. Den Bonus dürfen Sie als Händler danach behalten und für den Kauf von Devisen einsetzen. Neben den Bonuszahlungen können Händler bei bestimmten Forex-Brokern auch an internen Wettbewerben oder zeitlich begrenzten Werbeaktionen teilnehmen. Auch so können Sie Ihr Handelskapital durch die erfolgreiche Teilnahme aufstocken.

Das sollte Ihnen ein guter Broker bieten

Sowohl deutsche Forex Broker als auch internationale Mitbewerber bieten Ihnen zahlreiche Hilfestellungen. Einige dieser Hilfetools sind kostenlos, andere Features sind mit zusätzlichen Gebühren verbunden. Um als Trader im internationalen Devisenhandel Geld zu verdienen, sollte Sie möglichst viele Angebote verschiedener Devisen Broker vergleichen. Zu den wichtigsten Hilfsmitteln für erfolgreiche Devisenhändler zählen:

  • Umfangreiche Charts (Kursdiagramme) mit aktuellen Daten
  • Handel aus dem Chart heraus
  • Unterschiedliche Handelswerkzeuge, die Ihnen bei der Entscheidungsfindung helfen
  • Stop Loss-Order beziehungsweise Take Profit-Order (und andere Orderzusätze)

So gut und vielfältig Hilfsmittel für das Trading über Forex Broker aus Deutschland und anderen Ländern auch ausfallen: Als Forex Trader sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass der Handel mit fremden Währungen finanzielle Risiken birgt → Forex Handel Risiken. Aus diesem Grund sollten Sie fürs Forex-Trading nur Geld verwenden, das Sie in absehbarer nicht für Ihren allgemeinen Lebensunterhalt oder wichtige Anschaffungen benötigen.

Deutsche Broker bieten oft nicht alle Währungspaare an

Beim Forex-Trading kaufen Sie als Händler eine Devise, während Sie gleichzeitig eine andere Währung verkaufen. Deshalb werden Devisenkurse paarweise angegeben. Die am meisten gehandelten Paare sind US-Dollar und Euro (USD/EUR), Euro und Britisches Pfund (EUR/GBP), Australischer Dollar und US-Dollar (AUD/USD) sowie das Britische Pfund gegen den Japanischen Yen (GBP/JPY). Neben diesen fünf meist gehandelten Währungen – auch als Majors bekannt – stehen Kombinationen aller weiteren am Weltmarkt gelisteten Devisen zu Ihrem Handel zur Verfügung. Dabei sollten Sie als Händler beachten, dass deutsche Forex Broker in der Regel nur die gängigen Handelspaare offerieren. Forex-Trader, die exotische Währungen handeln möchten oder ungewöhnliche Währungspaare bevorzugen, werden eher bei internationalen Anbietern für den weltweiten Devisenhandel fündig.

Unser Fazit zum Thema deutsche Forex Broker

Es gibt gute Gründe, weshalb Forex-Trader aus Deutschland Forex Broker aus der Heimat den Zuschlag geben. Eine gute Einlagensicherung und staatliche Regulierung sind zwei Argument. Doch deutsche Broker bieten Ihnen nicht immer die Vielfalt an Devisenpaaren, die Sie bei Auslandsanbietern vorfinden. Wie jede Medaille hat also auch diese zwei Seiten. Zudem ist selbst der beste Trading Broker aus Deutschland nur so gut, wie Sie sich mit der Materie auskennen. Investieren Sie also nicht nur Zeit in den Handel, sondern auch in die anfängliche Ausbildung und Einarbeitung ins Thema! Ob Sie sich letztlich für ECN Broker aus Deutschland oder andere Betreiber entscheiden, ist dann nur von geringer Bedeutung.