Litecoin kaufen – Einstieg, richtig planen und erfolgreich investieren

Litecoin kaufen – Einstieg, richtig planen und erfolgreich investieren

Der Litecoin (LTC) gehört schon einiger Zeit zu den beliebtesten Kryptowährungen und findet sich deshalb in vielen digitalen Geldbörsen wieder. Die bekannte Analyseplattform wie Coinmarketcap listet die Währung nach Marktkapitalisierung stetig in der Top 10. LTC bringt es aktuell (Stand: 06/2020) laut der besagten Plattform auf einen Wert von umgerechnet knapp unter 2,4 Milliarden Euro, was der Währung Rang 7 einbringt. Der Litecoin Kurs notierte knapp unter 37 Euro. Die gute Ranking-Position ist für viele Interessenten nur ein Argument, den Ende 2011 von Charlie Lee gestarteten Litecoin kaufen zu wollen. Gerade die deutliche technologische Ähnlichkeit zum Marktführer Bitcoin verschafft der Peer-to-Peer-Kryptowährung Aufmerksamkeit. Als einer der älteren Coins stellt sich die Frage „Litecoin kaufen oder nicht“ für viele Fans nicht.

Wichtiger ist die Frage, wie und wo Sie LTC kaufen. Erfahren Sie außerdem, ob Sie Litecoin mit PayPal kaufen und vielleicht sogar in eine Litecoin Aktie investieren können! Natürlich kommen auch technische Details und weitere Empfehlungen zur Litecoin Prognose zur Sprache.



Was muss ich beim Litecoin Kaufen im Blick behalten?

Weltweit tut sich einiges hinsichtlich der staatlichen Regulierungen. Die Schweiz hat wichtige Regeln für Kryptofirmen und den Handel geschaffen. Auch Deutschland hat mit der Blockchain-Strategie einen wichtigen Grundstein gelegt. In verschiedenen asiatischen Ländern oder auch den USA gibt es weiterhin harschen Widerstand. Die Folge: Börsen – die oft vor allem in Asien angesiedelt sind – stehen nur bedingt unter institutioneller Aufsicht. Deshalb sollten Sie unbedingt auf etwaige Lizenzierungen infrage kommender Börsen und Handelsplätze achten, bevor Sie Litecoin anonym kaufen oder unter Preisgabe Ihrer Personendaten. In immer mehr Ländern müssen Börsen Legitimierungsverfahren bei der Registrierung neuer Kunden durchführen. Die von vielen Kryptofans geschätzte Anonymität ist so nicht überall gewahrt. Wichtig bei der Auswahl der richtigen Handelsplattform ist zudem die externe Verwahrung von Kundengeldern, getrennt vom Börsenkapital. So verhindern insolvente Betreiber den Verlust von Geldern der Kundschaft.

Zunehmend offerieren große Börsen eine Einlagensicherung, die auch greift, wenn Sie in Deutschland Litecoin kaufen. Entstehen finanzielle Schäden durch Verschulden der Anbieter, können Sie bis zu einer Obergrenze Ersatzansprüche geltend machen. Haben Sie mit Blick auf den Litecoin Kurs und Litecoin News falsche Handelsentscheidungen gefällt, haften Betreiber für den Kryptohandel freilich nicht. Generell sind Kundinnen und Kunden auf dem Weg zur richtigen Börse, wenn sie zu transparent und verständlich präsentierten Konditionen Litecoin kaufen können. Versteckte Nebenkosten sind immer ein Risikosignal!

Warum sollte ich am besten Litecoin kaufen?

  • Litecoin gehört (Stand: 07/2020) zur Krypto-Top 10 nach Marktkapitalisierung
  • LTC entstand 2011 und ist so Teil der 1. Generation Kryptowährungen
  • Akzeptanz als Zahlungsmittel steigt vor allem in der digitalen Welt
  • Mining bei LTC erfolgt fairer als im System des Bitcoins
  • Transaktionen werden vom System schnell bestätigt
  • Geldmenge im LTC-System deutlich größer als bei BTC

Warum Litecoin kaufen: technologische Aspekte und System-Ausrichtung

Der Kurs ist nicht immer das alleinig entscheidende Kriterium, wenn sich Krypto-Interessenten zwischen verschiedenen Systemen und Währungen entscheiden. Und so ist auch der Litecoin Kurs für viele Einsteiger nur eine von zwei Medaillenseiten. Die Funktionsweise sowie die technischen Besonderheiten können faktisch ebenfalls den Ausschlag geben, wenn sich Anleger für das Litecoin Handeln entscheiden. Zunächst ist es wissenswert, dass der Litecoin seinen Blockchain-Code betreffend zwar einige Unterschiede zum Universum des Bitcoins aufweist – in weiten Teilen aber baut die Kryptowährung als Vertreter der „ersten Generation“ aber doch auf den technologischen Konzepten des Bitcoin-Gründers Satoshi Nakamoto auf. Diese Tatsache brachte LTC auch den Ruf des kleinen „Bitcoin-Bruders“ ein. Auch spricht mancher vom Krypto-Silber, das Sie erwerben, wenn Sie Litecoin kaufen. Wesentliche Unterschiede zum Vorbild BTC sind unter anderen die vergleichsweise schnellen Ausführungszeiten bei Transaktionen. Die LTC-Blockzeit fiel schön früh deutlich kürzer als beim Bitcoin aus. Genauer gesagt: um den Faktor 4 kürzer.

Litecoin etabliert sich gerade in Ländern mit schwachen Finanzsystemen

Bei zeitweise identischen Blockgrößen benötigte die Transaktionsbestätigung beim Litecoin im Schnitt 2,5 Minuten. Viermal so hoch fällt auch die im System verfügbare Menge Coins aus im Vergleich zur ersten Kryptowährung der Welt. Am Ende werden 84 Millionen Coins geschürft worden sein. Die Verwendung des Mining-Algorithmus „Scrypt“ steht bei Litecoins Proof-of-Work (PoW) im Mittelpunkt. Das Mining verlangt so mehr Speicherkapazitäten als das SHA-256-basierte Bitcoin-Mining. Der Vorteil: Miner können auch mit entsprechend leistungsstarken Grafikkarten noch Litecoins minen. Ein innovativer Schritt war für alle, die Litecoin handeln und auf positive Entwicklungen hoffen, schon früh die Installation des sogenannten „Lightning Networks“. Die Entwickler hatten es sich mit ihrem Vorhaben zur Aufgabe gemacht, bei vielen digitalen Währungen bestehenden Komplikationen hinsichtlich der Skalierbarkeit den Kampf anzusagen.

Litecoin Prognose: Menschen ohne Bankenzugang schätzen die Blockchain

Gelingt dies, steht vielfach eine Bitcoin-Implementierung ins Haus. Litecoins Ziel zur Eröffnung Blockchain-externer Kanäle für Mikrozahlungen („Micropayment“) erfreut sich durch das Lightning-Modell zunehmend beliebter. Gerade in Ländern ohne flächendeckenden Zugang zum traditionellen Bankensystem wie etwa in etlichen afrikanischen Staaten wächst das Interesse am Litecoin. Das Entwicklungsnetzwerk der Peer-to-Peer-Kryptowährung arbeitet auf Open-Source-Grundlage schrittweise an Optimierungen, damit Menschen auch, aber nicht nur in den betroffenen Staaten bequem und günstig LTC kaufen und damit Waren und Dienstleistungen erwerben sowie Geld schnell über Ländergrenzen hinweg versenden und empfangen können.

Litecoin kaufen: Speichern in eigener Wallet oder auf Kryptobörsen?

Im Zusammenhang mit jeder Art Kryptohandel steht sich immer die drängende Frage: Wie und wo hebe ich die Menge Coins auf, die ich bei Börsen für den Handel mit Bitcoin, Ethereum oder Litecoin kaufen möchte? Seit einigen Jahren inzwischen gibt es einige Initiativen in der Krypto-Community, die vor allem Anfängern davon abraten, ihre Bestände in Börsenkonten zu verwahren. Grund für diese Empfehlung/Warnung sind die verschiedenen Zwischenfälle und Insolvenzen, durch die Kunden bei etlichen Börsen schmerzliche Schäden entstanden. Hackerangriffe, bewusster Kundenbetrug oder Misswirtschaft? Fehlt es an Sicherheitsstandards und den erwähnten Einlagensicherungsmechanismen sind Gelder mitunter unwiederbringlich verschwunden. Zur Ehrenrettung sei allerdings gesagt, dass Betreiber zunehmend mehr Wert auf Sicherheit legen und ihre Standards stetig erhöhen, um die Kundschaft gegen Kriminelle zu schützen. Nichtsdestotrotz ist getrennte Verwahrung ein zusätzlicher Schutz. Haben sich Cyberkriminelle erst einmal Zugang zu Handelsplätzen verschafft, ist der Zugriff auf die internen Wallets der nächste logische und Plattformkunden schlimmstenfalls folgenschwere Schritt.

Externe Speichermedien, die unabhängig von Handelsplätzen genutzt werden können, sind in vielen Fällen effizienter und sicherer. Wenn Sie LTC kaufen möchten, sollten Sie natürlich die Unterschiede zwischen verschiedenen digitalen Geldbörsen – den sogenannten Wallets – kennen. Ein Ansatz ist die Online-Wallet bei speziellen Dienstleistern, die unabhängig von den Börsen das Speichern erlauben. Mit den persönlichen Zugangsdaten können nur Sie selbst auf Ihre Konten zugreifen.

Vier beliebte Wallets-Varianten gibt es, wenn Sie Litecoin kaufen möchten:

  • Desktop Wallets
  • Hardware Wallets
  • Paper Wallets
  • Mobile Wallets

Alternativ zum Begriff der Hardware Wallet begegnen Ihnen auch oftmals der Name Cold Wallet. Dies sind im Grunde zwei Synonyme für dieselbe Sache. USB-Sticks sind eine beliebte Version solcher digitalen Geldbörsen. Auch eine externe Festplatte kann mit entsprechenden Programmen als Offline-Medium für Ihre Litecoins Verwendung finden. Mobile Wallets hingegen sind gewissermaßen Apps, die auf dem Tablet PC oder Smartphone installiert werden. Je nach Anbieter und Entwicklung können Sie über die Wallets nicht nur Ressourcen speichern, sondern sogar über angeschlossene Plattformen über den mobilen Internetzusatz Litecoin kaufen oder andere Kryptos handeln.

Wallet-Kosten wirken sich beim Litecoin-Kaufen auf Renditen aus

Die Paper Wallet ist letzten Endes nichts anderes als die moderne Version des Klassikers „Papier und Stift“. Unterschiedliche Entwickler offerieren solche Wallets. Die Programme ermitteln für die Speicherung Ihrer Krypto-Rücklagen üblicherweise einen öffentlichen Schlüssel (dies ist im Grunde die Walletadresse) sowie einen privaten Schlüssel („Private Key“). Mit letzterem können Sie später Coins ausgeben lassen, sollten Sie einen Transfer planen. Die anhand verschiedener Verfahren ermittelter Daten werden im Anschluss ausgedruckt und sind dann online im Idealfall direkt vernichtet und nicht mehr verfügbar. Hacker haben so keine Chance tätig zu werden, nachdem Sie Litecoin kaufen. Insbesondere für Krypto-Investoren, die „hodln“ – also langfristige Investitionen planen und Coins halten möchten – sind Paper Wallets oft eine gute Option. Bei allen Angeboten sollten Sie zum einen auf technologische Standards, garantierte Sicherheit sowie mögliche einmalige (→ Hardware Wallets!) oder wiederkehrende Kosten für die Speicherung achten.

Wo kann ich Litecoin kaufen? Gibt es auch eine Litecoin Aktie?

Sie können mittlerweile Litecoin mit PayPal kaufen, auch haben Sie inzwischen dank der wachsenden Anerkennung und des öffentlichen Interesses für Kryptowährungen die Chance, beim Litecoin kaufen Sofortüberweisung oder ähnliche Zahlungsdienste zu bevorzugen. Eine Litecoin Aktie im eigentlichen Sinne aber bietet der Markt nicht. Dass dies bei digitalen Währungen nicht möglich ist, liegt vor allem an der dezentralen Struktur der meisten Coins und Token. Zwar stehen hinter einigen Systemen Unternehmen wie im Falle von Ethereum (ETH) beispielsweise die Non-Profit-Organisation Ethereum Foundation. Die Systeme als solche werden aber von Händlern, Börsen und Entwicklern ausgerichtet. Indirekt aber gibt es durchaus Litecoin Aktien. So können Sie Wertpapiere von Technologie-Konzernen erwerben, deren Geräte beim LTC-Mining zum Einsatz kommen. Auch Aktien von Unternehmen, die selbst auf die technologischen Anwendungschancen der Blockchain schwören, können rentabel sein.

Unterm Strich partizipieren Sie an den LTC-Entwicklungen entweder, indem Sie direkt Litecoin kaufen. Dies gelingt entweder über Kryptobörsen oder Handelsplattformen. Börsen halten vielfach selbst größere Mengen verschiedenen Digitalwährungen. Wenn Sie über solche Internetseiten Litecoin kaufen möchten, obliegt die Kursstellung zumeist den Betreibern. Auch wenn diese sich an Analysewebseiten orientieren, bestimmen sie am Ende selbst über Kauf- und Verkaufspreise. Größere Börsen bieten Ihnen teils günstigere Konditionen, wenngleich es hier immer wieder Ausnahmen gibt. Marktplätze hingegen dienen eher als Vermittler zwischen verschiedenen Teilnehmern, die wahlweise institutionell oder privat agieren. Sie entscheiden selbst, bei welchem Anbieter Sie Litecoin kaufen oder nicht zur Tat schreiten. Gab es früher nahezu nur Anbieter aus dem Ausland, gibt Anleger heute auch bei Diensten mit Sitz in Deutschland Litecoin kaufen. Aufgrund geltenden Rechts aber werden Sie dann nicht Litecoin anonym kaufen können. Wie wichtig Ihnen Anonymität ist, entscheiden Sie individuelle für sich.

Neben dem Direktkauf gibt es die Option, auf Kryptokurs-Entwicklungen zu spekulieren. Kunden von Options- oder CFD-Börsen wetten im Grunde auf den Verlauf des Litecoin Kurses innerhalb bestimmter Zeitfenster. Andere Krypto-Derivate wie Futures entstehen ebenfalls zunehmend, da Zulassungsbehörden allmählich ihre restriktive Regulierungspolitik den vermeintlich gefährlichen digitalen Währungen gegenüber lockern. Nicht minder als der Derivathandel mit Differenzkontrakten (CFDs) und Binären Optionen: Social Trading. Einige Broker und Handelsplattformen erlauben Ihnen, erfahrenen und erfolgreichen Händlern nachzueifern. So können Sie Litecoin kaufen, wenn Vorbilder dies tun. Oder sie können Litecoin handeln, wenn andere Akteure scheinbar negative Litecoin News wittern und im großen Stil den Bestand reduzieren.

Konto anlegen und schnell Minuten erstmals Litecoin kaufen

Ob Sie beim Litecoin Kaufen Paysafecard, PayPal oder die Kreditkarte als Zahlungsmittel nutzen möchten, ist eine Frage des Geschmacks. Viele Börsen und Broker wie eToro, Binance oder Plus500 setzen längst auf verschiedene Zahlungsmöglichkeiten, da sie um die unterschiedlichen Präferenzen ihrer Kundschaft wissen. Was die Prozedur rund um die Eröffnung eines Handelskontos betrifft, sehen die erforderlichen Schritte meist recht ähnlich aus.

1. Schritt: Eröffnen Sie ein Echtgeldkonto (oder bei Verfügbarkeit ein Demokonto)

Für das Litecoin Handeln mit Kauf und Verkauf benötigen Sie bei Börsen, Brokern und Marktplätzen zwingend ein Konto. Im Vergleich stoßen Sie auf einige Dienstleistern, die Ihnen Tests mit einem kostenlosen und meist unverbindlichen Demokonto erlauben. In puncto Nutzungsdauer und Kapitalausstattung variieren die Rahmenbedingungen bei Testaccounts. Früher oder später müssen Sie aber ein Echtgeldkonto eröffnen. Unterschiede erkennen Sie insbesondere mit Blick auf die Mindesteinzahlungssumme für den Handelsstart. Teils reichen Einzahlungen in Höhe von maximal 100 Euro, es gibt aber auch deutlich höhere Anforderungen – die Zielgruppe der Betreiber lässt sich oft schon an dieser Grundvoraussetzung ablesen.

2. Schritt: Übermitteln Sie erste wichtige Daten fürs neue Konto

Wie wir weiter oben bereits erkannt haben, geht heute nichts mehr ohne die Angabe verschiedener Daten. Die Kryptobranche nähert sich aufgrund rechtlicher Vorgaben nach und nach der normalen Bankenwelt, was nicht bedeutet, dass Sie nicht durchaus bekam Litecoin Kaufen anonym vorgehen können. Schließlich stellen gerade Unternehmen im Ausland Behörden eher keine Informationen zur Verfügung. Zumindest nicht, wenn es um Handelsaktivitäten geht. Der Anbieter-Standort ist diesbezüglich entscheidend. Obligatorisch für Ihre Kontoeröffnung sind eine gültige Mailadresse sowie ein selbst festzulegendes Passwort. Bei vielen Plattformen können Sie sich außerdem bequem mit einem existierenden Facebook- oder Google-Konto registrieren. Ob Sie diese Verbindung wünschen, ist eine persönliche Entscheidung.

3. Schritt: Persönliche Daten für Ihr Handelskonto

Neben Ihrem Vor- und Zunamen möchten Betreiber meist auch Ihr Geburtsdatum in Erfahrung bringen. Das Datum ist wichtig, da der Kryptohandel erst ab 18 Jahren erlaubt ist. Ihr Wohnort wird außerdem abgefragt, weiterhin erhalten Sie normalerweise Hinweise zur steuerrechtlichen Behandlung von Erträgen, die Sie durch das Litecoin Kaufen und den Handel mit allen Kryptowährungen realisieren. Immer müssen sie Datenschutzbestimmungen, AGB und andere wichtige Dokumente zur Kenntnis nehmen und anerkennen, um ins Litecoin-Handeln starten zu können. Vielfach möchten Dienstleister darüber hinaus wissen, ob Sie bereits Vorkenntnisse im Kryptohandel vorweisen können und wie es um die berufliche/wirtschaftliche Situation steht.

4. Schritt: Mindesteinlage überweisen und Handelsbudget definieren

So oder so müssen Sie allemal die Mindesteinzahlungssumme auf das neue Handelskonto transferieren, um erste Erfahrungen mit der ausgewählten Plattform sammeln zu können. Sind Sie sich nicht 100-prozentig sicher, ob Sie das Konto längerfristig nutzen möchten, zahlen Sie anfangs lieber weniger Guthaben ein. Denn möglicherweise erhebt der Dienstleister relativ hohe Abhebungsgebühren. Wenn Sie beim Litecoin Kaufen Paysafecard, PayPal oder andere Zahlungsarten verwenden, können unter Umständen ebenfalls Gebühren anfallen. Vergleichen Sie also auch diesen Punkt in aller Ruhe.

5. Schritt: Identität nachweisen, bevor Sie Geld abheben können

Spätestens im Vorfeld der ersten Abhebung verlangen Broker eine Legitimierung. Hierzu können Sie meist per Fax, Mail oder postalisch Kopien/Scans eines gültigen Personalausweises oder Reisepasses übermitteln. Teils verlangen Betreiber zudem Wohnsitznachweise, etwa durch Abrechnungen des Stromversorgers. Besonders schnell gelingt der Schritt, wenn die Identifizierung per Video-Chat erfolgen kann.

Was muss ich beachten, um seriös Litecoin kaufen zu können?

In Stichpunkten lassen sich wichtige Bedingungen komfortabel zusammenfassen:

  • Anbieter müssen Handelspreise und Gebühren verständlich nennen
  • großes Portfolio an Kryptowährungen schafft Flexibilität
  • Informationen zu Regulierung/Lizenz/Einlagenschutz sollten leicht auffindbar sein
  • guter Support ist das A & O

Litecoin Kurs – kaufen im richtigen Augenblick

Die ständige Lektüre von Litecoin Prognosen und die Analyse des Litecoin Kurses sollte zum Alltag gehören. Viele Börsen stellen hilfreiche Analysetools bereit, sodass Sie keine zusätzlichen Kosten auf sich nehmen müssen. Professionelle Auswertungen erfahrener Analysten helfen Ihnen ebenfalls bei der Entscheidung, wann Sie am besten erneut Litecoin kaufen oder lieber verkaufen sollten, weil der sich Litecoin Kurs bald spürbar verändern wird.

Fazit zum Litecoin Kaufen:

Mit dem richtigen Anbieter aus dem Krypto Broker Vergleich und guter Vorbereitung verbuchen Sie schnell erste Erfolgserlebnisse beim Litecoin Handeln. Die oben stehenden Tipps für den Einstieg helfen Ihnen, den idealen Partner zu finden.