Zyklische Unternehmen / Zyklische Aktien

Zyklische Unternehmen / Zyklische Aktien

Von einem zyklischen Unternehmen spricht man, wenn der Aktienkurs direkt mit den wirtschaftlichen Fluktuationen zusammenhängt. Bei einem Wirtschaftswachstum geht es einem solchen Unternehmen gut, während es bei wirtschaftlichen Abschwüngen dem Unternehmen an Erträgen mangelt.

Welche Unternehmen gehören zu den zyklischen?

Das Gegenteil von den zyklischen Unternehmen sind die defensiven Unternehmen, die in aller Regel lebensnotwendige Waren anbieten. Dazu zählen Nahrungsmittel und auch die Energieversorgung. Zyklische Unternehmen bieten also Waren an, die nicht lebensnotwendig sind, wie etwa Reisen, Autos oder andere Luxusgüter.

Sind die Zeiten schlecht, dann entscheiden sich viele Menschen gegen ein neues Auto, während sie auf die täglichen Gebrauchsgüter nicht verzichten können und diese daher auch kaufen.

In zyklische Unternehmen investieren – worauf achten?

Möchten Investoren in zyklische Unternehmen investieren, dann sollten sie auf Änderungen im Wirtschaftsklima achten. Mit diesem Wissen können dann Investitionsentscheidungen getroffen werden. Wenn Investoren also direkt vor einem wirtschaftlichen Aufschwung in ein zyklisches Unternehmen investieren, dann können sie aus dem steigenden Aktienkurs Profit schlagen. Dennoch ist es vernünftiger in defensive Unternehmen zu investieren, denn diese bieten eine größere Stabilität in schlechten Zeiten.



Summary
Article Name
Zyklische Unternehmen / Zyklische Aktien
Description
Zyklische Unternehmen bzw. Aktien sind abhängig vom Wirtschaftwachstum des Unternehmens. Beim Wachstum geht es dem Unternehmen gut und beim Abschwung mangelt es an Erträgen. Bei steigenden Aktienkurs könnte für Sie somit Profit entstehen.
Author
Publisher Name
Forex Brokervergleich24