FX Handel 2018 – ein Vergleich der Top Forex Broker

FX Handel 2018 – ein Vergleich der Top Forex Broker

Für alle Menschen die gilt: No risk no fun, ist der Devisenhandel wohl genau das richtige. Auf dem Devisenmarkt besteht die Chance schon mit kleinen Einsätzen und den großen Hebeln der Anbieter, auch große Gewinne zu erzielen, was den Devisenhandel im Gegensatz zu dem Handel mit Aktien zu einem Geschäft macht, dass relativ schnell große Gewinne abwerfen kann. Nur sollte dabei nicht vergessen werden, dass man eben auch genauso schnell wieder große Verluste einfahren kann. Was spricht also für den FX Handel? Für den Fx Handel spricht das Angebot vieler Forex Broker sich mit einem Demo Konto als Devisenhändler versuchen zu können und dabei das Risiko eines realen Geldverlustes auf 0 zu minimieren, die besten Anbieter finden Sie in der Tabelle. So hat man die Chance seine Fähigkeiten als Devisenhändler sofort zu testen und zu sehen, ob man vielleicht zum Devisenhändler geboren ist oder besser seine Finger davon lässt.

Wie Funktioniert der Fx Handel

Beim Devisenhandel lässt der Händler zwei Währungen von seinem Broker kaufen. Zum Beispiel steht der Euro- und Dollarkurs bei 1:1,3400, was bedeutet, dass man für eine Euro 1,134 US Dollar bekommt. Nun hat man im Devisenhandel die Möglichkeit auf Long oder Short, Steigend oder Fallend zu setzen. Wenn man nun auf Long, also steigend setzt und seinem Broker die Anweisung gibt 10 000 Euro einzukaufen und im Gegenzug 13 400 zu verkaufen. Jetzt hat man damit eine Position eröffnet, die weder Verlust noch Gewinn bringt. Aber sollte sich der Euro Dollar Kurs jetzt verändern, sodass man für einen Euro mehr Dollars bekommt als zuvor, beginnt man einen Gewinn zu mache. Im Falle von Euro/USD 1:1,3700 können sie die Position dann schließen, ihr Broker verkauft die Euros, kauft dafür Dollars ein und sie haben einen Gewinn von 300 Dollars gemacht, die sie wieder in Euros eintauschen könne. Dazu kommt noch eine kleine Provision für ihren Broker, die man als Pips bezeichnet. Im Fx Handel ist es ebenfalls so, dass man von seinem Broker einen Hebel zur Verfügung bekommt, mit dem es möglich ist, mit einem vielfachen seines eigenen Guthabens zu handeln, beispielsweise einen Hebel von 200:1.



Fx Handel mit Forex Brokern

der FX Handel im Vergleich
In wem nun das Interesse für den Devisenhandel geweckt worden ist, der hat nun die Chance sich bei einem der vielen Forex Broker anzumelden und erst einmal mit seinem Demo Konto in einer Simulation zu schauen, ob der FX Handel etwas für ihn ist. Der Unterschied im Angebot der unterschiedlichen Forex Broker betrifft das mindest Depot, sowie den Hebel, mit welchem man agieren kann, als auch die Provision für den jeweiligen Broker in Pips gemessen. Da wäre AVAFx mit einem mindest Depot von 100 Euro, einem Hebel von 200:1 und einer Provision von 1,9 Pips. Easy Forex für den kleinen Einstieg mit einem mind. Depot von 25 Euro oder US Dollar einem Hebel von ebenfalls 200:1 und einer Provision von 4 Pips und noch viele anderer Broker im Fx Handel, also vergleichen und testen sie selbst.

Weitere Interessante Themen zum Fx Handel

  • Der Devisenhandel – Wikidedia
  • Wie der Devisenhandel Funktioniert – Focus.de
  • Ist der Devisenmarkt für Kleinanleger empfehlenswert? – Bild.de