Durch einen Vergleich den besten Broker finden

Durch einen Vergleich den besten Broker finden

Wer vergleicht, der spart. Dieser Grundsatz zieht sich durch das ganze Leben – beim Autokauf genauso wie beim Abschluss von Versicherungen. Jedoch wer einen guten Broker für seine Devisengeschäfte finden will, sollte in jedem Fall vergleichen. Gerade auf diesem Finanz-Parkett unterscheiden sich die Angebote stark und als Anfänger verliert man sehr schnell den Überblick.

Das Traden am Devisenmarkt ist eine höchst komplexe Angelegenheit und der Anfänger braucht hier einen Broker an seiner Seite, dem er vertrauen kann. Ein Vergleich zwischen den einzelnen Broker bietet zwar keine Vertrauensgarantie, aber dennoch einen gewissen Anhaltspunkt.

Anhand der Bewertungen ist schnell ein Favorit erkennbar. Ist er jedoch auch der richtige Broker für das individuelle Devisengeschäft? Wer auf die Bewertungen klickt, erhält noch viel mehr Informationen über den jeweiligen Broker. Hier sieht der interessierte Trader-Anfänger, ob die Handelsplattform übersichtlich gestaltet ist oder ob hier die Möglichkeit besteht, auf einem Demokonto zu üben. Zu den Basisinformationen gehören auch der Sitz des Brokers und einige Preisinformationen.



Die verschiedenen Brokertypen

im Vergleich die besten Broker

ECN Broker

Er ist der Broker an sich. Dieser Broker verdient sein Geld nicht am Spread, sondern über Kommissionen. Den Spread bekommt hier der Abnehmer. Die Kommission wird in der Regel über „Roundturn“ berechnet. Das bedeutet Gebühren werden bei der Eröffnung und bei der Schließung der Position fällig. Die direkte Weiterleitung der Orders erfolgt sofort an den Markt.

  • Vorteile: Niedrige Spreads, übersichtliche Markttiefe, direkter Marktzugang, kein Interessenskonflikt
  • Nachteile: minimale Einlage relativ hoch (ca. 50.000 US-Dollar), keine garantierte Orderausführungen, keine Microlots (Schwierigkeit des Risikomanagements bei kleineren Konten)

Market Maker

Die einzelnen Trades werden nicht an den Markt weitergegeben und können ihn somit nicht beeinflussen. Deshalb spricht man auch beim Market Maker auch von einem „synthetischem Broker“. In diesem Fall ist der Broker der Markt und andere Kunden oder er selbst übernehmen die Gegenposition. Im Falle eines Verlustes oder Gewinns sind somit beide betroffen – der Broker und der Trader. Market Maker sorgen für Liquidität und übernehmen an der Börse das Risiko. Bei Online Forex Brokern ist es meist der Fall, dass er Broker und Market Maker gleichzeitig ist. Wenn er nicht reguliert ist, kann dies oft zu Problemen führen.

  • Vorteile: Kontoeröffnung mit wenig Kapital möglich, garantierte Orderausführungen, fixe Spreads, Handelsboni
  • Nachteile: Verzögerung bei der Ausführung von Orders, Interessenskonflikt zwischen Broker und Trader, Serverunterbrechungen, Slippages, Re-Quotes

STP Broker

Hier werden über einen Liquiditätspool am Markt alle Orders oder nur ein Teil der Orders geleitet. Ist dieser Pool gut und ist ein großes Marktvolumen vorhanden, dann liefert meist der STP Broker eine gute Qualität. Schwierig wird es bei den kleineren Liquiditätspools. Die Ausführung der Orders ist dann oft durch Re-Ouotes, Slippages oder Verzögerungen geprägt.

Den Unterschied, ob es sich um einen Market Maker oder um einen STP Broker handelt, ist für einen Anfänger sehr schwer zu erkennen. Generell gilt die Faustregel – Regulierte sind STP Broker und nicht regulierte Market Maker.

  • Vorteile: bessere Preise als beim Market Maker, geringer Interessenskonflikt
  • Nachteile: Kleinere Broker – häufig Slippages, Re-Qoutes

Bevor sich jeder frischgebackene Trader für einen Broker entscheidet, sollte er sich genügend Informationen besorgen. Oftmals ist ein persönliches Gespräch sehr hilfreich oder der Austausch mit bereits erfahrenen Tradern.

Der Handel mit Devisen ist immer eine risikoreiche Sache und deshalb sollte der Broker ein wenig Vertrauen und Sicherheit bieten. Online Broker sollten reguliert sein und für europäische Trader wären europäische Regulierungen vorteilhaft. Die größte Transparenz liefern allerdings börsennotierte Broker. Sie müssen jedes Quartal ihre Geschäftsbilanz offenlegen.

Summary
Article Name
Durch einen Vergleich den besten Broker finden
Description
Es gibt verschiedene Brokertypen von ECN Broker bis STP Broker. Wir stellen Ihnen die Typen vor. Stellen Sie bei uns von Forex Brokervergleich24 den Vergleich an.
Author
Publisher Name
Forex Brokervergleich24