Die Devisenhandel Grundlagen 2017 leicht erklärt

Die Devisenhandel Grundlagen 2017 leicht erklärt

Vor der weltweiten Verbreitung des Internets wurden die Währungen fremder Länder nur von Banken, Staaten und großen Industrieunternehmen, die als Importeure beziehungsweise als Exporteure tätig waren, gehandelt. Diese Fremdwährungen werden Devisen genannt. Mittlerweile findet der Devisenhandel fast ausschließlich im Internet statt und auch Privatanleger können an dem weltweiten Handel teilnehmen. Dadurch ergibt sich eine neue Form der Geldanlage, bei der die Anleger mit einem kleinen Kapitaleinsatz einen hohen Gewinn erzielen können. Gleichzeitig sind aber auch große finanzielle Verluste möglich, sodass eine gründliche Einarbeitung in die Devisenhandel Grundlagen unbedingt erfolgen sollte.


Broker Empfehlung


Was bedeutet die Abkürzung Forex?

Wenn sich ein Anfänger in die Devisenhandel Grundlagen einarbeitet, stößt er schnell auf den Begriff Forex. Da der Handel mit Fremdwährungen weltweit stattfindet, hat sich Englisch als Handelssprache durchgesetzt. Daher stammt die Abkürzung Forex von dem englischen Ausdruck Foreign Exchange Trading. Das Wort Forex findet sich auch im Zusammenhang mit wichtigen Bestandteilen des internationalen Devisenhandels, wie:

  • Forex Trading (Devisenhandel)
  • Forex Trader (Devisenhändler)
  • Forex Broker (Vermittler des Devisenhandels)
  • Forex Account (Handelskonto für den Devisenhandel)

Wer nimmt am internationalen Devisenhandel teil?

Wer sich mit den Devisenhandel Grundlagen beschäftigt, stellt schnell fest, dass Privatpersonen nicht selbst in den internationalen Devisenhandel eingreifen können. Sie müssen einen Forex Broker zwischenschalten. Dazu muss jeder private Forex Händler ein Handelskonto bei einem Broker eröffnen. Jeder Forex Broker bestimmt selbst, wie hoch das Mindestguthaben auf dem Konto sein muss, bevor der Händler mit dem Devisenhandel beginnen kann. Das Mindestguthaben wird auch Margin genannt und es beträgt ja nach Broker 1,00 Euro, 25,00 Euro, 50,00 Euro, 100,00 Euro oder darüber hinaus. Da ausländische Broker ebenfalls im Internet ihre Dienste anbieten, kann die Währung des Handelskontos auch auf US-Dollar lauten.

Die wichtigsten Devisenhandel Grundlagen

Im internationalen Devisenhandel tauschen die Devisenhändler eine Währung gegen eine andere Währung. Der Handel findet nicht mehr an einer Börse statt, wie es früher der Fall war. Stattdessen werden die Käufe und Verkäufe im Internet abgewickelt. Dadurch ist der Handel mit Fremdwährungen an jedem Wochentag und rund um die Uhr möglich. Zu den Devisenhandel Grundlagen gehören einige Fachbegriffe, die jeder Händler kennen sollte. Es hat sich rund um den weltweiten Handel mit den Währungen anderer Länder eine Fachsprache entwickelt, die vor allem englische Begriffe enthält. Für Händler aus Deutschland ist es daher hilfreich, über Grundkenntnisse der englischen Sprache zu verfügen. Um ein erfolgreicher Devisenhändler zu werden, müssen die Forex Trader Analysen anwenden, um den Kursverlauf vorherzusagen. Daher sind Erfahrungen mit der Anwendung einer technischen oder fundamentalen Analyse hilfreich.

Forex Trading hat seine eigene Sprache

Zu den Devisenhandel Grundlagen gehört auch die Sprache der Forex Trader. Anfänger sollten sich vor allem mit folgenden Fachbegriffen vertraut machen, damit sie erfolgreich mit Fremdwährungen handeln können:

  • Leverage = Hebel
  • Margin = Sicherheitsleistung, also das eingezahlte Kapital auf dem Handelskonto
  • Margin Call = Aufforderung des Forex Brokers, neues Kapital einzuzahlen
  • Spread = Differenz zwischen Ankaufskurs und Verkaufskurs der Devisen, stellt die Gebühr des Forex Brokers dar
  • Geldkurs = Ankaufskurs der Devisen, auch Bid genannt
  • Briefkurs = Verkaufskurs der Devisen, auch Ask genannt
  • Pip = kleinste Veränderung des Devisenkurses, letzte Stelle hinter dem Komma

Als Anfänger mit den Devisenhandel Grundlagen vertraut machen

Das Internet bietet Anfängern zahlreiche Möglichkeiten, sich gründlich mit den Devisenhandel Grundlagen vertraut zu machen. Jeder Neuling im Forex Trading sollte diese Angebote, die zu einem großen Teil kostenlos sind, annehmen. Zu den Lernmöglichkeiten gehören Webinare, die die meisten Forex Broker ihren Kunden zu verschiedenen Themen anbieten. Auch ein Chat mit erfahrenen Händlern oder mit Mitarbeitern des Brokers sowie der Kundensupport sind empfehlenswerte Hilfsmittel, um die Devisenhandel Grundlagen zu erlernen.

Warum Devisenhandel Grundlagen so wichtig sind

Im Forex Trading können die Händler Hebel einsetzen. Das bedeutet, dass mit einem kleinen Kapitaleinsatz eine Position gehandelt werden kann, deren Wert ein Vielfaches des Handelskapitals ausmacht. Jeder Forex Broker entscheidet selbst, welche Hebel er seinen Kunden anbietet. Die gängigsten Hebel sind 1:100, 1:200 und 1:400. Bei einem Hebel von 1:100 setzt der Forex Händler zum Beispiel 100,00 Euro ein, er handelt aber Devisen im Wert von 10.000,00 Euro. Wenn die Devisenkurse so verlaufen, wie es sich der Händler erhofft, fällt sein Gewinn entsprechend höher aus. Gleichzeitig steigt aber auch das Risiko eines großen Verlustes, falls der Forex Trader mit seiner Einschätzung der Kursentwicklung falsch liegt. In diesem Fall ist nicht nur das eingesetzte Kapital verloren, sondern der Händler muss weiteres Geld einzahlen, um sein Handelskonto auszugleichen.

Mit einem Demokonto die Devisenhandel Grundlagen üben

Nachdem sich Anfänger im Forex Trading mit den Devisenhandel Grundlagen vertraut gemacht haben, können sie mithilfe eines Demokontos erste Erfahrungen mit der Anwendung machen. Die meisten Forex Broker bieten kostenlose Demokonten mit einem virtuellen Guthaben an. Hier können Neulinge erste Erfahrungen mit dem Forex Trading machen, ohne ein finanzielles Risiko einzugehen. Die Händler können verschiedene Handelsstrategien ausprobieren und sie lernen, wie sich Veränderungen der Devisenkurse auf ihren Kontostand auswirken. Selbst langjährige Forex Trader nutzen ein Demokonto, um ihre Kenntnisse der Devisenhandel Grundlagen zu vertiefen und so erfolgreich Fremdwährungen zu kaufen und zu verkaufen.

Devisenhandel Grundlagen von anderen Händlern lernen

die Grundlagen des Devisenhandels
Wer noch nicht mit dem Forex Trading vertraut ist, kann viele Aspekte der Devisenhandel Grundlagen auch von anderen Händlern lernen. Einige Händler geben ihre Erfahrungen in eigenen Blogs weiter, während andere Trader auf der Seite eines Forex Brokers für Fragen zur Verfügung stehen. Innovative Forex Broker haben ein Programm entwickelt, nach dem jeder bei ihnen registrierte Händler die Handelsaktivitäten anderer Händler beobachten kann. Es besteht sogar die Möglichkeit, die Käufe und Verkäufe eines erfolgreichen Forex Traders nachzuahmen.

Anfänger dürfen nicht zu ungeduldig sein

Einige Devisenhändler verdienen mit dem Forex Trading viel Geld, sie müssen aber auch Verluste hinnehmen. Anfänger sollten daher nicht zu ungeduldig sein, sondern sich gründlich in die Devisenhandel Grundlagen einarbeiten. Sowohl bei dem Einsatz eines Demokontos als auch im realen Forex Trading empfiehlt sich das Führen eines Handelstagebuches, in dem alle Käufe, Verkäufe, Kursentwicklungen und Strategien sowie die Gewinne und Verluste festgehalten werden. Eine genaue Auswertung der Handelsaktivitäten zeigt in vielen Fällen Fehler auf und hilft den Händlern, erfolgreiche Strategien zu entwickeln.

Sicherheitsmaßnahmen schützen vor Verlusten

Jeder Forex Trader muss sich bewusst sein, dass es sich um eine sehr spekulative Form der Geldanlage handelt, bei der auch finanzielle Verluste möglich sind. Allerdings haben die Forex Broker Sicherheitsmaßnahmen entwickelt, die die Händler vor einem zu hohen Geldverlust schützen. Dazu gehören bestimmte Handelssignale, die eine Position automatisch schließen, sobald sich die Devisenkurse ungünstig für den Händler entwickeln. In der Regel beschränkt sich der Verlust auf das eingesetzte Handelskapital, zu einer Nachschusspflicht im Forex Handel kommt es fast gar nicht mehr

Summary
Article Name
Die Devisenhandel Grundlagen 2017 leicht erklärt
Description
Der Name Forex stammt aus englischen und ist ein Abkürzung für Foreign Exchange Trading. Anhand der übersichtlichen Beschreibung des Devisenhandels, verstehen Sie schnell und einfach um was es beim Devisenhandel geht.
Author
Publisher Name
Forex Brokervergleich24